3022 Kilometer durch das Outback
40 Studierende aus Aachen
1 Ziel Team Challenge

Bester Newcomer in der Challenger Klasse

5. Platz im Qualifying in der Challenger Klasse

Erste Teilnehmer des Vereins bei einem Wettbewerb

Die Highlights der Bridgestone World Solar Challenge 2017

Das erste Mal Australien. Eine Erfahrung, die jeden einzelnen und den Verein an sich prägen wird. Sieben Tage im australischen Outback, widrigste Umstände und am Ende das selbstgesteckte Ziel erreicht: Als bester Newcomer der Saison 2017 kommen wir in Adelaide an. Einziger Wermutstropfen bleibt, dass wir den Control Stop in Coober Pedy knapp verpassen und damit aus der finalen Wertung rausfallen.

Dennoch, das erste Mal Australien und alle sind sich einig, dass wir als Team unglaubliches vollbracht haben. Zusammen mit unseren engsten Partnern Huawei, Covestro und Porsche (in Form eines netten fahrbaren Untersatzes) haben wir uns mit unserem Huawei Sonnenwagen durch das Outback gekämpft.

Zunächst aber war es wichtig, Auto und Teammitglieder gut nach Australien zu bekommen. Eine kleine Vorhut kümmerte sich ab Mitte September um die Entgegennahme der Luft- und Seefracht, zeitgleich mit der Ankunft dieser kam auch schon die nächste Ladung an Teammitglieder um dem Sonnenwagen seinen letzten Schliff zu geben.

Die Hitze in Darwin war dabei gnadenlos aber ebenso unser Wille, das Beste aus dem Sonnenwagen herauszuholen. Schlaf war folglich wenig aber die Motivation brachte uns stets aus den Federn. Die technischen Abnahmen, genannt static und dynamic Scrutineering, konnten wir schnell hinter uns bringen und sicherten uns dabei einen starken 5. Startplatz in der Challenger Klasse.

Doch das war erst der Anfang. Es lagen nun sieben spannende Tage vor uns, die uns mit vielen Höhen und Tiefen teilweise an unsere Grenzen brachten. Dennoch ist und bleibt diese erste Teilnahme ein voller Erfolg. Was da aufgebaut wurde, hat Zukunft, eine große Zukunft. Und wer unseren Weg durch Australien noch mal miterleben möchte, ist herzlich eingeladen mit unsere V-Logs noch einmal mitzufiebern. Viel Spaß!

V-Logs der World Solar Challenge 2017

Das Rennen – Bridgestone World Solar Challenge

Die Bridgestone World Solar Challenge wurde im Jahr 1982 ins Leben gerufen und testet die Grenzen der Solarautos in der heutigen Zeit aus. Dabei treten Teams aus der ganzen Welt gegeneinander an, um zu zeigen, dass sie das beste Solarauto entwickelt haben. Hierbei fahren sie von Darwin bis Adelaide 3022 Kilometer durch Australien.

Bei dem Wettbewerb geht es um viel mehr als im normalen Rennsport. Neben der Fahrzeugentwicklung ist die Fahrstrategie und damit das Energiemanagement ein zentraler Bestandteil der Bridgestone World Solar Challenge. Mehr zur Bridgestone World Solar Challenge können Sie auf der offiziellen Internetseite erfahren: Bridgestone World Solar Challenge

Renommierte Universitäten

Wir treten bei dem Rennen gegen renommierte Universitäten aus der ganzen Welt an. Als Beispiele seien Cambridge, TU Delft, Stanford University und das MIT aufgeführt.

Angetrieben von der Sonne

Die Autos werden nur von Solarenergie angetrieben. Dies erfordert eine detaillierte Planung und Auslegung der Fahrzeuge. Eine intelligente Fahrstrategie bestimmt im Rennen die optimale Geschwindigkeit.

80 km/h

Wenn man an Solarautos denkt, denkt man nicht direkt an schnelle Autos. Doch die besten Teams fahren mit ihren Solarautos im Durchschnitt über 80 km/h.

3022 km

Die Renndistanz beträgt insgesamt 3022 km durch das Outback von Australien. Der Start ist in Darwin im Norden und das Ziel in Adelaide im Süden von Australien.

Die neusten Infos vom Rennen? Schau mal hier!