Eine neue Solar Challenge in Marokko

Eine neue Solar Challenge in Marokko

 

Für Team Sonnenwagen Aachen steht fest, nachhaltige Mobilitätskonzepte und Solartechnologie sind entscheidend für die Zukunft. Als Verein begeisterter Studierender möchte das Team gemeinsam einen Beitrag dazu leisten. Darum entwickelt es ein Solarauto zur weltweiten Teilnahme an emissionsfreien Rennen.

Normalerweise würde sich das Team auf die World Solar Challenge 2021 (WSC) in Australien vorbereiten und ein Solarauto bauen, das den ganzen Kontinent durchqueren kann. Die Pandemie ist jedoch nicht an den Aachener Studierenden vorbeigegangen. Aufgrund der aktuellen Lage wurde die diesjährige WSC abgesagt. Davon hat sich das Team aber nicht geschlagen gegeben. Von Anfang an stand fest: ein neues Solarauto wird gebaut.

Nach der Absage haben sich die europäischen Solarteams mit dem erfahrenen Rally Organisator „Classic Events“ zusammengetan, um ein neues Event zu erschaffen – die Solar Challenge Morocco 2021 (SCM). Bei der Challenge werden die Solarrennteams herausgefordert, ihre technischen Innovationen und langjährige Erfahrung im Bereich der solarbetriebenen Technologie im Oktober 2021 in Marokko unter Beweis zu stellen. In Erwartung auf einen kompetitiven Wettkampf wird der Aachener Verein bei der Challenge mit dem neu entwickelten Sonnenwagen 3 antreten. Nur wer das innovativste und effizienteste Solarauto entwickelt hat und den Herausforderungen Marokkos standhält, wird als Sieger hervorgehen.

Team Sonnenwagen Aachen ist ein Verein Studierender der RWTH und FH Aachen, die hocheffiziente Solarrenwagen selbst entwickeln und bauen, um zu zeigen, wie die Mobilität von morgen aussehen kann. Angetrieben von einem starken Pioniergeist und einer Begeisterung für nachhaltige, innovative und effiziente Technologien wird in Ihrer Werkstatt in Aachen gerade der Sonnenwagen der dritten Generation gebaut. In dem Rennwagen stecken 2 Jahre Entwicklung, mehr als 6 Jahre Erfahrung und finanzielle wie auch technische Unterstützung mehrerer Partner aus der deutschen und internationalen Industrie.

Das Konzept

„Die SCM 2021 ist eine ganz neue Herausforderung für uns“, so Simon Quinker, 2. Vorsitzender des Vereins, „Das Event bietet uns die Möglichkeit eine Solar Challenge mitzugestalten, um unsere technischen Innovationen in einer neuen Umgebung zu demonstrieren.“

Die SCM hat es mit Ihren 5 Etappen über zusammen 2500km in 5 Tagen in sich. Start und Ziel des, über öffentliche Straßen und durch die Sahara verlaufenden, Rennens ist Agadir, eine Hafenstadt im Süden Marokkos.

Neues Format, neue Herausforderungen

Im Vergleich zur World Solar Challenge in Australien gibt es in Marokko wesentliche Unterschiede:

Im Gengensatz zur WSC, wo die Teams an einem Stück durchgefahren sind, teilt sich die SCM in verschieden Etappen auf. Die 5 jeweiligen Etappenzeiten entscheiden über den Sieger des Rennens.

In einem unbekannten Land herrschen andere Umstände. Für das deutsche Team wird es das erste Mal in Marokko und auf dem afrikanischen Kontinent sein. Hierfür müssen viele Vorbereitungen getroffen werden. Es gilt die gesamte Versorgung, Unterkunft und Logistik eines 45-köpfigen Teams, einem hochtechnologischen Solarrenwagen und einer portablen Werkstatt für mehrere Wochen zu planen – das alles aus der Ferne.

Obgleich der großen Herausforderung, ist das Team Sonnenwagen motivierter denn je und steckt mitten in den Vorbereitungen für die anstehende Challenge. Mit Begeisterung und Entschlossenheit greift das Team in Marokko ganz vorne an.

Zeitplan

  • Wertungsläufe: 23. – 24. Oktober 2021
  • Testläufe: 16. bis 22. Oktober 2021
  • Zeremonieller und offizieller Start: 25. Oktober 2021
  • Zieleinlauf und Siegerehrung: 29. Oktober 2021

 

Mehr Informationen finden Sie unter www.sonnenwagen.org und https://classicevents.nl/event/solar-challenge-2021/